Schlagwort-Archive: Samuel Contesti

Grand Prix III: Samsung Anycall Cup of China

Cup-of-China-logoSie sind wieder da! Die Altmeister Xue Shen/ Hongbo Zhao, die sich nach ihrem Sieg bei den Weltmeisterschaften von 2007 aus dem Wettkampfsport zurückzogen, haben sich heute mit einer eindrucksvollen Vorstellung zurückgemeldet.

Nach dem Kurzprogamm beim Cup of China liegen sie mit 72,28 Punkten in Führung (zum Vergleich: Savchenko/Szolkowy erzielten mit ihrem Kurzprogramm bei der Trophée Eric Bompard 72,98 Punkte). Ich erinnere mich noch gut an ihre herrliche Nussknacker-Kür aus der Saison 2003/2004 und die Puccini-Kür von 2005/2006. Auch das neue Kurzprogramm „Who wants to live forever“ ist wunderschön, und vor allem ist es den beiden gut gelungen. Schöner Dreifach-Toeloop als Einzelsprung, schöner Wurflutz und Wurfrittberger, nur eine kleine Unstimmigkeit in der Einzelpirouette. Dazu das wundervolle Gleiten, die Präsenz auf dem Eis und die Harmonie, die die beiden ausstrahlen – ich habe, wie so oft bei ihnen, mal wieder eine Gänsehaut bekommen und freue mich riesig, dass sie diese Saison wieder dabei sind. Auf Platz 2 liegen nach dem Kurzprogamm die Ukrainer Volosozhar/Morozov (62,98 Punkte), auf Platz 3 die Juniorenweltmeister Iliushechkina/Maisuradze aus Russland (62,54 Punkte). Zhang/Zhang liegen auf dem vierten Platz. Hier das Gesamtergebnis, und hier das Kurzprogramm von Shen/Zhao:

Auch die Damen und Herren haben das Kurzprogramm bereits hinter sich. Mirai Nagasu liegt knapp in Führung vor Kiira Korpi und Carolina Kostner (zum Ergebnis), Joannie Rochette liegt mit 10 Punkten Rückstand nur auf dem siebten Platz. Bei den Herren gewann Nobunari Oda, der schon die Trophée Eric Bompard gewonnen hat, das Kurzprogramm vor Sergei Voronov und dem Weltmeister von 2009, Evan Lysacek. Alle drei liegen in der Punktwertung nicht weit auseinander. Auf Platz vier, aber schon mit merklichem Punktrückstand, folgt Samuel Contesti, der im Vorjahr mit tollen Leistungen und vor allem mit großartigen Programmen – die Sergio Leone/Eastwood-Kür hätte ich mir auch noch eine weitere Saison angeguckt – für Aufsehen sorgte (Platz 5 bei den Weltmeisterschaften).  Ich kenne seine neuen Programme noch nicht und warte wieder einmal auf die „Notübertragung“ auf youtube. Hier das Ergebnis des Herren-Kurzprogramms.

Im Eistanz liegen nach Pflicht- und Originaltanz die Amerikaner Belbin/Agosto in Führung (zum Gesamtresultat).

Morgen wird der Wettkampf mit den Küren fortgesetzt.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Eiskunstlauf